Arbeitstag im WahlkreisAus dem WahlkreisÜbersichtskarteSPD-Bezirk Hessen-Nord 
SPD-Unterbezirk

HOME
ZUR PERSON
TERMINE

THEMEN

WAHLKREIS
LANDTAG
PLENUM AKTUELL
KREISPOLITIK
PRESSE
KONTAKT

© 2018
Impressum

Ein Arbeitstag im Wahlkreis


Mein Arbeitstag im Wahlkreis beginnt in der Regel um 7.30 Uhr in meinem Büro. Dazu zählt die Lektüre der beiden Heimatzeitungen, der "HNA Witzenhausen" und der "Werra-Rundschau" aus Eschwege, dazu kommen Texte aus verschiedenen überregionalen Zeitungen. Die Telefonate beginnen meist um 8.00 Uhr, und bis 9.00 Uhr sind bereits eine Menge davon erledigt. Mit Behörden im Werra-Meißner-Kreis, mit Gemeinden, mit Bürgermeistern, aber auch mit Privatpersonen, die in den unterschiedlichsten Angelegenheiten Unterstützung und Hilfe von mir gegenüber staatlichen oder auch kommunalen Behörden wünschen.
Meine Mitarbeiterin Sabine Schneider ist ab 8.00 Uhr ebenfalls im Büro, und es beginnt die übliche Arbeit mit Diktaten, mit dem Abstimmen von Terminen, mit Gratulationen für Jubiläen und Geburtstagen und vielem anderen mehr. Häufig kommt es vor, dass auch im Laufe des Vormittags Termine im Wahlkreis wahrzunehmen sind, wo zu bestimmten Themen und Problemen insbesondere die Bürgermeister mich einladen, um vor Ort zu klären, mit welchen Schritten und Maßnahmen man gemeinsam diese Probleme angehen kann und wo seitens des Landes eine entsprechende Hilfestellung notwendig ist. In günstigen Fällen ist es dann möglich, dass ich gemeinsam mit meiner Frau gegen 14.00 Uhr Mittag esse.
Die Nachmittage spielen sich ähnlich ab wie die Vormittage, es sind viele Schreiben notwendig, es sind auch viele Vorgänge auf Grund der Wiedervorlage erneut zu bearbeiten. Häufig stehen am Nachmittag weitere Termine im Wahlkreis an.

Hinzu kommt die zusätzliche Belastung durch die ehrenamtliche kommunalpolitische Tätigkeit. Als Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag des Werra-Meißner-Kreises fallen vielfältige Arbeiten an. In den unterschiedlichen Politikbereichen muss man sich einarbeiten, muss immer auf dem letzten Stand der jeweiligen Informationen sein. Es ist Abstimmung erforderlich mit dem Landrat, mit dem Ersten Beigeordneten, es sind Koalitionsgespräche zu führen, es sind die Fraktionssitzungen pünktlich vor- und nachzubereiten und ganz besonders die Kreistags- und die jeweiligen Ausschusssitzungen.

Für die Themen, die in Wiesbaden behandelt werden, muss zu Hause eine gründliche Lektüre stattfinden. Hier sind insbesondere die überregionalen Wochenzeitungen zu lesen und zu bearbeiten, die in Richtung Bildungs- und Schulpolitik immer wieder Themenschwerpunkte setzen und auch Trends aufzeigen, denen wir uns parlamentarisch stellen müssen. Abends sind dann häufig Sitzungen in den verschiedenen Gremien wahrzunehmen, angefangen von Fraktionssitzungen im Kreistag über Sitzungen des Unterbezirksvorstandes, es sind Einladungen aus den SPD Ortsvereinen wahrzunehmen und insbesondere auch Einladungen von Vereinen und Verbänden, die z.B. ein Jubiläum feiern oder die ein Fachgespräch wünschen.

Eine durchschnittliche Arbeitszeit in jeder Woche von 60 und mehr Stunden ist die Grundlage. Man muss berücksichtigen, dass auch an den Wochenenden Termine wahrzunehmen sind und kaum ein Wochenende vergeht, ohne dass samstags und auch sonntags Ausstellungen stattfinden, Jubiläen oder Geburtstagsfeierlichkeiten und Sportveranstaltungen, denen ich mich gerne zuwende und zu denen ich häufig als Ehrengast eingeladen bin.
Man sieht: Ein buntes Arbeitsleben kennzeichnet den typischen Alltag eines Politikers.